Kritisch

Verbändeverhandlungen zum Erdgasnetzzugang bleiben unterbrochen

Bisher ist es den beteiligten Verbänden nicht geglückt, die Verhandlungen mit der Gaswirtschaft zur zweiten Verbändevereinbarung wieder aufzunehmen. Als Grund geben sie die mangelnde Bereitschaft der Gaswirtschaft an, zielführend und umfassend zu verhandeln.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Die bereits Anfang Dezember 2001 ins Stocken geratenen Verhandlungen zur Erdgas-Verbändevereinbarung II (VV Erdgas II) konnten die vier Geschäftsführer der beteiligten Verbände Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e. V. (VIK), Bundesverband der Deutschen Gas- und Wasserwirtschaft e. V. (BGW) und Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) bisher nicht wieder in Gang setzen. Die Verhandlungen zur VV Erdgas bleiben daher unterbrochen und sollen erst fortgesetzt werden, wenn die Verhandlungsgruppe der Gaswirtschaft bereit ist, zielführend und umfassend zu verhandeln, teilten die Verbände jetzt mit.

Andernfalls wäre ein endgültiger Abbruch der Erdgas-Verbändeverhandlungen unabwendbar, kündigten die Verbände weiterhin an. Ein solcher Stillstand wäre ein erheblicher Rückschlag für die Öffnung des deutschen Erdgasmarktes. Auch die bisherigen Erfolge bei der Öffnung des Strommarktes würden dadurch massiv gefährdet.

Obwohl die vier Verbände nach eigenen Angaben bereits in der VV Erdgas vom September 2001 Verhandlungen zu den Themenkomplexen "Alternative Netzzugangsmodelle" und "Erarbeitung eines Leitfadens für Entgeltfindungskriterien" vereinbart hatten, waren die Verhandlungen über diese Punkte Anfang Dezember nicht weiter vorangekommen. Die Verbände der Gaswirtschaft wollten - abweichend von den im September 2001 getroffenen Vereinbarungen - ausschließlich über das "Vergleichsmarktkonzept" als Grundlage für die Entgeltfindung der Gasdurchleitung verhandeln. Die Behandlung des Themas "Alternative Netzzugangsmodelle" sei immer wieder verschoben worden. BDI und VIK bestehen jedoch auf Einhaltung der von den Verbandspräsidenten der Gaswirtschaft im September 2001 gegebenen Verhandlungszusage.