Personalien

Veränderungen bei der EnBW: Schmidt kommt, Jochum geht und Lederer erweitert Tätigkeit

Ab 1. Mai weht beim Energiekonzern EnBW ein anderer Wind. Dafür hat der neue Vorstandsvorsitzende Utz Claasen jetzt auch personell die Weichen gestellt. In einem umstrukturierten Vorstand übernimmt künftig Detlef Schmidt das neu geschaffene Vorstandsressort Marketing und Vertrieb. Schmidt und Claasen kennen sich von ihrer Tätigkeit bei Seat.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Dr. Detlef Schmidt (58), derzeit Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing bei SkodaAuto in Mlada Boleslav, wurde vom Aufsichtsrat des Energiekonzerns EnBW in den Vorstand bestellt. Schmidt wird voraussichtlich mit Wirkung zum 1. Juli 2003 die Verantwortung für das neu geschaffene Vorstandsressort Marketing und Vertrieb übernehmen.

Das Ressort von Pierre Lederer wird im Rahmen einer neuen Geschäftsverteilung verstärkt. Er ist künftig für das neu definierte zentrale Ressort "Operations" verantwortlich. In diesem Bereich werden Produktion, Handel, Produkte und Preise im Sinne einer Optimierung der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette koordiniert und gestaltet. Dr. Thomas Hartkopf vervollständigt als "Chief Technical Officer" mit Zuständigkeit für den technischen Bereich einschließlich des sicheren und wirtschaftlichen Betriebes von Kraftwerken und Netzen auch weiterhin die operative Verantwortungskette.

Die bisher im Ressort "Business Development" unter Leitung von Gerhard Jochum zusammengefassten Bereiche Unternehmensentwicklung, M&A sowie Wirtschaft und Politik werden ab 1. Mai 2003 vom künftigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Utz Claassen mit verantwortet. Die Verantwortungsbereiche des Arbeitsdirektors Dr. Bernhard Beck und des Finanzvorstandes Dr. Bernd Balzereit sind von der beschlossenen Neuordnung der Geschäftsverteilung innerhalb des Vorstandes nicht betroffen. Claasen verspricht sich von der Umstrukturierung wichtige Impulse für die weitere Entwicklung des Konzerns. Schmidt und Claassen hatten bereits von 1994 bis 1997 im Vorstand von SEAT in Barcelona zusammengearbeitet.

Detlef Schmidt, geboren am 11. Juli 1944 in Döbern, hat seit 1972 verschiedenste Führungsaufgaben im Bereich Vertrieb des Volkswagen-Konzerns wahrgenommen. 1986 wurde er zum Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH ernannt. Im selben Jahr wurde Schmidt zum Mitglied des Vorstandes der SKODA, automobilova a.s. (heute SkodaAuto) für den Geschäftsbereich Vertrieb und Marketing bestellt. Parallel zu seiner Vorstandstätigkeit bei Skoda wurde Schmidt 1994 zusätzlich zum Vorstand für Vertrieb und Marketing der SEAT, S.A. in Barcelona ernannt. Seit Juli 2000 ist Schmidt als Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing bei SkodaAuto in Mlada Boleslav tätig.