Einheit

VEAG und LAUBAG werden zusammengelegt

Bis 2004 werden die Braunkohleunternehmen VEAG und LAUBAG einen gemeinsamen Standort haben. Welcher das sein wird, steht noch nicht fest. Es soll aber ein Ort in der Lausitz sein.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Energieunternehmen VEAG und LAUBAG werden künftig einheitlich geführt. Die Notwendigkeit eines gemeinsamen Sitzes hätte sich aus der Zusammenfassung beider Unternehmen zur neuen "Vattenfall Europe" ergeben, ließen die Unternehmen heute verlauten.

"Vattenfall Europe trägt mit einem wichtigen Standort in der Lausitz der Bedeutung der ostdeutschen Standorte für das neue Unternehmen Rechnung", betonte der designierte Vorstandsvorsitzende von Vattenfall Europe Dr. Klaus Rauscher. Zusammen mit Hamburg und Berlin werde ein drittes Standbein entstehen. Die notwendigen Gespräche zur Standortentscheidung seien bereits aufgenommen worden. Allerdings sind die Bedingungen noch zu klären. Die endgültige Entscheidung muss dann von den Aufsichtsräten von VEAG und LAUBAG getroffen werden. Auch die künftige Zahl der Mitarbeiter steht noch nicht fest. Geplant ist die Zusammenlegung bis 2004.