VEAG-Neubaukraftwerk Boxberg offiziell eingeweiht

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Der 900-MW-Neubaublock des VEAG-Braunkohlekraftwerkes in Boxberg bei Weißwasser ist im Beisein des Sächsischen Ministerpräsidenten, Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, gestern offiziell in Betrieb genommen worden.


Im Kraftwerk Boxberg arbeiten etwa 850 Mitarbeiter. Zusätzlich lernen 332 Lehrlinge in der Ausbildungsstätte. Sehr erfolgreich wurde an diesem Standort das Neuansiedlungsprogramm der VEAG umgesetzt. Das Stromunternehmen konnte rund 1250 ehemalige Mitarbeiter in 40 neuangesiedelte Firmen am Standort vermitteln. Der Boxberger Neubaublock ist technisch vergleichbar mit den Blöcken der VEAG-Kraftwerke in Lippendorf und Schwarze Pumpe und erreicht einen Nettowirkungsgrad von annähernd 42 Prozent.


Der Neubaublock wurde seit 1994 für knapp 3 Milliarden DM errichtet. Mit den beiden anlagen- und umwelttechnisch modernisierten 500-MW-Blöcken ist nunmehr eine Kraftwerksleistung von etwa 1900 MW an diesem Standort vorhanden. VEAG hat für Modernisierung und Neubau in Boxberg über 4 Milliarden DM investiert. Dies ist das größte Investitionsprojekt in Ost-Sachsen. Der neue Block wird jährlich etwa 6 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugen. Damit könnten 2 Millionen Haushalte beliefert werden. Außerdem wird Wärme für Kunden rund um den Standort und für die Stadt Weißwasser ausgekoppelt. Der Neubaublock ist für eine Laufzeit von 40 Jahren ausgelegt. Versorgt wird das Kraftwerk zur Zeit mit Rohbraunkohle aus dem Tagebau Nochten.