Personalie

VDN wählt Martin Fuchs zum Vizepräsidenten

An der Spitze des Fachverbands steht als Präsident weiterhin Prof. Dr. Hans-Jürgen Ebeling (Stadtwerke Hannover AG) und als erster Vize-Präsident Hans-Otto Röth (WEMAG AG). Für Dr. Jürgen Kroneberg (RWE Energy AG) ist Martin Fuchs (E.ON Netz GmbH) als zweiter Vize-Präsident neu hinzugekommen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Martin Fuchs, Vorsitzender der Geschäftsführung der E.ON Netz GmbH (Bayreuth) wurde als Vertreter der Übertragungsnetzbetreiber zum neuen zweiten Vize-Präsidenten des Verbands der Netzbetreiber (VDN) gewählt. Der turnusgemäß von der vierten Mitgliederversammlung gestern in Berlin neu gewählte Vorstand bestimmte Fuchs am gleichen Tag zum Nachfolger von Dr. Jürgen Kroneberg, Mitglied des Vorstand der RWE Energy AG.

Die Nachwahl erfolgte, weil Kroneberg im Vorstand von RWE Energy neue Aufgaben übernommen und die Zuständigkeit für den Netzbereich abgegeben hatte. An der Spitze des Fachverbands steht als Präsident weiterhin Prof. Dr. Hans-Jürgen Ebeling, Mitglied des Vorstands der Stadtwerke Hannover AG und Vertreter der kommunalen Netzbetreiber. Hans-Otto Röth, Mitglied des Vorstands der WEMAG AG (Schwerin) und Repräsentant der regionalen Netzbetreiber, komplettiert als erster Vize-Präsident das auf zwei Jahre gewählte Führungsgremium.