Transparenz

VDN veröffentlicht Leistungsbeschreibung zur Abrechnung von Netznutzung

Eine neue VDN-Richtlinie soll eine einheitliche Übersicht über die Leistungen des Mess- und Abrechnungswesens schaffen und die Transparenz für die Marktpartner erhöhen. Zudem soll sie die Netzbetreiber bei der Festlegung des Leistungsumfangs unterstützen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Die sogenannten "Messpreise" sind des öfteren Gegenstand der öffentlichen Diskussion. Es handelt sich hierbei nicht nur um das Entgelt für die Mess- bzw. Zählgeräte, sondern zudem unter anderem für deren Verwaltung, Dokumentations- sowie Archivierungsaufgaben.

Die neue VDN-Richtlinie stellt eine Definition der Leistungen der Zählung und Abrechnung der Netznutzung dar. Ziel ist es, richtungsweisende Anpassungen der Messpreise durch die Netzbetreiber anzuregen. Es soll eine einheitliche Übersicht geschaffen werden, um den Umfang dieser Leistungen darzustellen und die Transparenz für alle Marktteilnehmer zu erhöhen.

Aus den in der Richtlinie beschriebenen Leistungen ergeben sich nach der Verbändevereinbarung II plus Entgelte, welche der Netzbetreiber separat für Zählung und Abrechnung in Rechnung stellen kann.

Weiterführende Links
  • Download der Leistungsbeschreibung - hier klicken