Vergleichsmarktkonzept

VDN veröffentlich Netznutzungsentgelte und Strukturmerkmale der deutschen Netzbetreiber

Der VDN hat seine Übersicht der Strukturmerkmale und Netznutzungsentgelte erneut aktualisiert. Ergebnisse: Die Zahl der teilnehmenden Netzbetreiber hat sich erhöht, die Netzentgelte sind im Schnitt gesunken, die Streubreiten und Standardabweichungen haben sich verringert.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Verband der Netzbetreiber (VDN) hat in Erfüllung der Verbändevereinbarung (VV) II + seine Übersicht der Strukturmerkmale und Netznutzungsentgelte erneut aktualisiert. Dabei hat sich die Zahl der teilnehmenden Netzbetreiber gegenüber 2002 erhöht, die Netzentgelte sind im Schnitt gesunken, die Streubreiten und Standardabweichungen haben sich verringert. Die einzelnen Daten sowie die Strukturklassenzuordnung sind jetzt im Internet abrufbar.

Die erste Auswertung (03/2003) hat laut VDN gezeigt, dass die neuen Preisfindungsprinzipien innerhalb eines halben Jahres zu einer durchschnittlichen Absenkung der Netznutzungsentgelte auf allen Verteilungsnetzebenen (Hoch-, Mittel- und Niederspannung) führten. Dabei konnte die Erhöhung der Höchstspannungsentgelte in den vergangenen 15 Monaten in allen vier deutschen Regelzonen (um jeweils insges. zwischen 15 und 20 Prozent) durch niedrigere Netz-Infrastrukturkosten in den Verteilungsnetzen wegen der neuen Preisfindungsprinzipien kompensiert werden.

Weiterführende Links