Veranstaltungshinweis

VDN informiert über technische Regeln zur Beurteilung von Netzrückwirkungen

An drei Veranstaltungsterminen informiert der Verband der Netzbetreiber (VDN) über das neue Regelwerk. Die Informationstage finden im Mai in Augsburg, Düsseldorf und Hamburg statt. Das Programm wird dabei von einer Fachausstellung begleitet, die Teilnehmer erhalten die Technischen Regeln zudem auf einer CD-ROM.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Veranstaltungen "Die neuen Technischen Regeln zur Beurteilung von Netzrückwirkungen" des VDN informieren über die neue gemeinsame Regel zur Beurteilung von Netzrückwirkungen. Praktische Anwendungsbeispiele und eine begleitende Fachausstellung runden das Programm ab.

Die inhaltsgleichen Informationstage finden am 10. Mai 2005 in Augsburg, am 18. Mai 2005 in Düsseldorf und am 24. Mai 2005 in Hamburg statt. Angesprochen werden mit der Veranstaltung Vertreter von Netzbetreibern, Ingenieurbüros, Technische Beratungsunternehmen, Hersteller, Industrie und Hochschulen, die sich mit Fragen zu Spannungsqualität und Netzrückwirkungen befassen. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 690 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen zahlen nur 590 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Seminarbeschreibung:

Rückwirkungen auf Netze machen sich in unerwünschten Änderungen der Spannungshöhe und der Kurvenform der Netzspannung bemerkbar. Im Interesse aller ist die Einhaltung einer Balance zwischen Störaussendungen in das Netz und dem Schutz anderer an das Netz angeschlossenen Betriebsmittel und elektrotechnischen Anlagen sicherzustellen und die Netzbetreiber müssen die Möglichkeit haben, Netzrückwirkungen in einem verträglichen Rahmen zu halten.

Hierzu leistet die neue gemeinsame Regel zur Beurteilung von Netzrückwirkungen einen unverzichtbaren Beitrag. Sie basiert auf langjähriger Erfahrung in den Ländern Österreich, Tschechien, Schweiz und Deutschland und berücksichtigt die aktuelle Normungslandschaft.

Diese Veranstaltung informiert ausführlich über dieses neue Regelwerk. Das Programm besteht unter anderem aus Vorträgen zu den Themen Netzimpedanz als Grundlage für die Beurteilung von Netzrückwirkungen sowie Spannungsänderungen, Flicker und Unsymmetrien. Zwischendurch besteht genügend Zeit für Fragen und Diskussionen. Die Tagungsteilnehmer erhalten die CD mit der Technischen Regel in 4 Sprachfassungen. Des Weiteren werden die gezeigten Vorträge als Tagungsband bereitgestellt. Die begleitende Fachausstellung rundet das Programm praxisbezogen ab.

Weiterführende Links