Veranstaltungshinweis

VDEW-Versicherungstagung 2006 am 25. Oktober in Mannheim

Der VDEW gibt einen Überblick über die Veränderungen für die Versicherungswirtschaft, die durch die Novellierung der Haftungsregelung bei Versorgungsstörungen entstehen. Unter anderem steht ein Vortrag zu dem Thema "Management der Schadenbearbeitung in der Stromwirtschaft" auf dem Programm.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Verband der Elektrizitätswirtschaft – VDEW – e.V. veranstaltet am 25. Oktober die "VDEW-Versicherungstagung 2006" . Nach der veränderten Haftungsregelung, die unter anderem durch die Novellierung der Niederspannungsanschlussverordnung entstehen, gibt diese Veranstaltung einen Überblick über die wichtigsten Veränderungen für Stromversorger. Des Weiteren wird thematisiert, wie die Versicherungswirtschaft auf die Veränderungen reagiert. Das Programm wird durch Vorträge zu den Themen "Management der Schadenbearbeitung in der Stromwirtschaft", "IT-Risiken und Versicherung in der Stromwirtschaft" sowie "Bauleistungs- und Montageversicherung in der Stromwirtschaft" ergänzt.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Vorstände, Geschäftsführung, Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Versicherungen, Kaufmännisches Management, Recht und sonstige Bereiche, in denen Versicherungsthemen bearbeitet werden. Die Tagung findet am 25. Oktober in der Rheingoldhalle Mannheim-Neckarau in Mannheim statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 880 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen zahlen nur 680 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Die finanziellen Aufwendungen für einen optimalen Versicherungsschutz sind für die Stromversorger ein erheblicher Kostenfaktor. Die hohen Anlagewerte der Stromwirtschaft führen zu hohen Versicherungssummen. Mit der Novellierung der bisher geltenden Haftungsregelung bei Versorgungsstörungen treten versicherungswirtschaftliche Fragestellungen wieder in den Fokus der Branche. Die veränderten Haftungsregelungen werden unter anderem in der neuen Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) geregelt sein. Eine Zustimmung durch den Bundesrat zur neuen Verordnung ist für den 22. September 2006 zu erwarten.

Worin bestehen die wesentlichen haftungsrelevanten Veränderungen für die Stromversorger? Wie sollen die Unternehmen auf diese neuen Haftungsregelungen versicherungswirtschaftlich reagieren? Wie reagiert die Versicherungswirtschaft auf die neuen Haftungsregelungen?

Diese brandaktuellen Fragestellungen stehen im Fokus der VDEW-Versicherungstagung 2006. Kurz nach der geplanten Verabschiedung der NAV im Bundesrat erhalten die Tagungsteilnehmer einen aktuellen Überblick über die wichtigsten haftungsrelevanten Änderungen im Vergleich zur bisherigen gesetzlichen Regelung. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus die Chance, die Folgen der neuen Haftungsregelung und potenzielle Handlungsstrategien mit Fach- und Führungskräften aus den Versicherungsbereichen der Mitgliedsunternehmen zu diskutieren.

Unter dem Motto "Aktuelle Tipps aus der Praxis für die Praxis" wird das Tagungsprogramm durch aktuelle Vorträge zu den Themen "Management der Schadenbearbeitung in der Stromwirtschaft", "IT-Risiken und Versicherung in der Stromwirtschaft" sowie "Bauleistungs- und Montageversicherung in der Stromwirtschaft" ergänzt. Abschließend wird eine erstmals vom VDEW durchgeführte Mitgliederbefragung zum Thema "Organisation der Versicherungsbereiche in der Stromwirtschaft" vorgestellt. Es referieren leitende Mitarbeiter aus den Versicherungsabteilungen der Energieversorger bzw. der firmenverbundenen Versicherungsvermittlungsgesellschaften.

Weiterführende Links