Terminhinweis

VDEW-/VDN-Infotag: Zentrale Probleme der Entflechtung

Die VDEW-/VDN-Veranstaltung "Zentrale Probleme der Entflechtung" am 20. Juli in Frankfurt und am 11. August in Berlin gibt Antworten auf die veränderten Prozesse, die durch die Unbundling-Paragraphen im neuen EnWG zu erwarten sind, zum Beispiel: Wie ist die gesellschaftsrechtliche Entflechtung auszugestalten?

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Neufassung des EnWG beinhaltet für die gesamte deutsche Energiewirtschaft einen Paradigmenwechsel: Neben der Schaffung einer Regulierungsinstanz, der Bundesnetzagentur, haben die deutschen Unternehmen die Umsetzung der Brüsseler Vorgaben zur Entflechtung vorzunehmen.

Die Entflechtungsvorschriften stellen alle Energieversorgungsunternehmen vor enorme Herausforderungen, insbesondere im Hinblick auf die Unternehmensorganisation. Die vorliegende Veranstaltung gibt Antworten auf die veränderten Prozesse, die diesbezüglich durch das neue EnWG zu erwarten sind, zum Beispiel: Wie ist die gesellschaftsrechtliche Entflechtung auszugestalten? Welche steuerrechtlichen Probleme sind hierbei zu beachten? Was ist bei der Erstellung eines Gleichbehandlungsprogramms zu beachten? Was gilt für die informatorische Entflechtung bei den de-minimis- Unternehmen?

Abschließend sollen den Teilnehmern mögliche Lösungsansätze zur Darstellung der rechnungsmäßigen Entflechtung aufgezeigt werden.

Weiterführende Links
  • Weitere Informationen und Anmeldung - hier klicken