Veranstaltungshinweis

VDEW und EEX richten Seminare zu Auditing und Bilanzierung aus

Vormerken: Am 13. Januar des kommenden Jahres veranstalten der VDEW-Fachbereich "Handel" und die European Energy Exchange AG zwei Seminare zu den Themen "Bilanzierung von Stromterminkontrakten nach IAS" und "Auditing im Stromhandel". Beide Seminare finden im hessischen Fulda statt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

In vergangener Zeit kamen – nicht zuletzt vor dem Hintergrund aktueller Firmeninsolvenzen – verstärkt Fragen zum Themenkomplex Bilanzierung und Auditing im Stromhandel auf.

Zum einen strebt die EU-Kommmission an, dass ab Anfang 2005 alle börsennotierten Unternehmen ihre konsolidierten Jahresabschlüsse nach den International Accounting Standards (IAS) aufstellen müssen. Hierbei sind insbesondere die IAS-Regelungen betreffend Finanzinstrumente stark erläuterungsbedürftig. Zum anderen rücken immer mehr Fragen zum Prüfungswesen (Auditing) in den Vordergrund.

In Sachen IAS-Regelungen bietet der VDEW-Fachbereich "Handel" in Zusammenarbeit mit der European Energy Exchange AG (EEX) das Seminar "Bilanzierung von Stromterminkontrakten nach IAS" an. Die Veranstaltung findet am 13. Januar kommenden Jahres in der Domstadt Fulda statt. Ziel der Veranstaltung ist es, kurz und kompakt über die Bilanzierungsregeln nach IAS - insbesondere IAS 32 und IAS 39 (Financial Instruments) - zu informieren, eine Klassifizierung der verschiedenen Stromhandelsgeschäfte vorzunehmen und die Auswirkungen des Settlements auf die Bilanzierung zu beleuchten. Darüber hinaus werden die Unterschiede der Bilanzierungsvorschriften nach HGB und IAS analysiert. Das Schwergewicht des Seminars liegt dabei gleichmäßig auf börslichen und außerbörslichen (OTC) Kontrakten.

Außerdem offerieren VDEW und EEX das Seminar "Auditing im Stromhandel", welches am gleichen Tag in Fulda stattfindet und an das vorherige IAS-Seminar anknüpft. Das Auditing-Seminar informiert über allgemeine Prüfungsgrundsätze, Wesentlichkeit, risikoorientierte Prüfung bei Stromhandelsunternehmen, Risikosteuerungsmodelle und Risikofrüherkennungssysteme, Anforderungen des Wirtschaftsprüfers an die Einhaltung der Mindestanforderungen an das Durchführen von Handelsgeschäften (MaH) sowie über übliche Bilanzierungsfragen in bezug auf Stromhandelsgeschäfte (HGB, IAS, US-GAAP).

Informationen zu beiden Veranstaltungen sind bei Jana Kittelmann vom VWEW Energieverlag erhältlich - entweder unter der Telefonnummer 069-6304324 oder via E-Mail: kit@vwew.de.