Statistik

VDEW: Stromverbrauch leicht angestiegen

Die deutschen Stromversorger verzeichneten in den ersten drei Quartalen 2006 ein leichtes Plus von 0,6 Prozent beim Stromverbrauch. Das ermittelte der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) nach ersten Erhebungen. Wichtigste Einflussfaktoren seien die Witterung und Wirtschaftsentwicklung gewesen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Mit 411 Milliarden Kilowattstunden kauften die Kunden 0,6 Prozent mehr Strom als im entsprechenden Vorjahreszeitraum mit 408,6 Milliarden Kilowattstunden.

Im ersten Quartal 2006 stieg der Stromverbrauch im Bereich der allgemeinen Versorgung um knapp zwei Prozent, berichtete der Branchenverband. Dabei habe sich vor allem der starke Zuwachs im sehr kalten Januar ausgewirkt.

Im zweiten Quartal 2006 sei der Verbrauch gut ein Prozent niedriger gewesen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis dürfte vor allem durch die Ostertage beeinflusst worden sein, schätzt der VDEW. Die Feiertage lagen diesmal nicht im März, sondern erst im April.

Im dritten Quartal 2006 betrug der Zuwachs beim Stromverbrauch knapp ein Prozent, erläuterte der VDEW. Im sehr heißen Juli 2006 habe es im Vergleich zum Juli 2005 einen überdurchschnittlichen Anstieg um fast drei Prozent gegeben.

Weiterführende Links