Veranstaltungshinweis

VDEW-Infotag: IT-Sicherheit in Versorgungsunternehmen

Der Informationstag "IT-Sicherheit in Versorgungsunternehmen" des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) findet am 11. Mai 2005 in Fulda statt. Er informiert über Gefahrenpotenziale der IT-Systeme und zeigt Maßnahmen zur Abwehr auf, dabei wird praxisnah über Methoden und Handlungsempfehlungen berichtet.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Da die Informationstechnologie auch in Energieversorgungsunternehmen fast jeden Geschäftsprozess unterstützt, ist diese vor Viren oder unberechtigten Zugriffen zu schützen. Dazu veranstaltet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) in Kooperation mit dem VWEW Energieverlag GmbH einen Informationstag, der sich mit diesem Thema auseinandersetzt. Den Teilnehmern sollen die Gefahrenpotentiale der IT-Systeme sowie Maßnahmen zur Abwehr vorgestellt werden.

Die Zielgruppe dieses Informationstages sind Vorstände, Geschäftsführer, Datenschützer, IT-Sicherheitsbeauftragte, Projektleiter von IT-Projekten und die mit Sicherheitsaufgaben befassten Mitarbeiter. Die Teilnahmegebühr für den Informationstag beträgt 890 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen zahlen nur 690 Euro. Die Veranstaltung findet am 11. Mai in Fulda statt.

Aus der Seminarbeschreibung:

Die Informationstechnologie unterstützt heute nahezu jeden Geschäftsprozess eines Energieversorungsunternehmens. Entsprechend wichtig ist es daher, die Funktionsfähigkeit und die Daten der IT-Einrichtungen gegen gezielte Angriffe durch Hacker, Viren oder unberechtigte Zugriffe von Konkurrenten oder gar Mitarbeitern zu schützen.

Die Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität der Daten sollte daher zu den wichtigsten Schutzzielen einer IT-Policy gehören, um einer Bedrohung der Funktion von Datenverarbeitung und der Kommunikationsnetze zu begegnen und Schäden vom Unternehmen fern zu halten. Diese Grundwerte gilt es auch beim elektronischen Geschäftsverkehr zu gewährleisten. Außerdem werden ein Leitfaden und Grundsätze zur IT-Sicherheit in Versorgungsunternehmen vorgestellt, die von Arbeitsgruppen des VDEW erarbeitet wurden.

Referenten aus dem IT-Bereich der Energieversorger, der Industrie und dem Versicherungsgewerbe mit der notwendigen Kompetenz und Qualifikation berichten praxisnah über Methoden und Handlungsempfehlungen, um eine größtmögliche Sicherheit für die IT-Prozesse zu gewährleisten. Die Themen der Vorträge sind dabei unter anderem um "Messverfahren für IT-Sicherheit", "Viren & Würmer – Angriffsszenarien und Lösungsansätze" sowie "Aspekte der Versicherbarkeit von IT-Risiken". Auch die technischen und organisatorischen Maßnahmen zur IT-Sicherheit aus Sicht des Bundesdatenschutzgesetzes sowie der sichere Datenaustausch übers Internet werden beleuchtet.

Ziel der Veranstaltung ist es, Vorstände, Geschäftsführer, Datenschützer, IT-Sicherheitsbeauftragte, Projektleiter von IT-Projekten und die mit Sicherheitsaufgaben befassten Mitarbeiter über Gefahrenpotentiale ihrer IT-Systeme zu informieren und Maßnahmen zur ihrer Abwehr vorzustellen.

Weiterführende Links