Veranstaltungshinweis

VDEW informiert über Vertrieb im entflochtenen Wettbewerb

Die aktuellen Entwicklungen, zentrale Brennpunkte und Strategien für die Zukunft rund ums Thema Vertrieb sind das Thema des VDEW-Infotages, der am 15. und 16. November in Leipzig stattfindet. Die Veranstaltung soll zudem eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und Intensivierung von Kontakten bieten.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Dieser vom Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) und VWEW Energieverlag veranstaltete Infotag mit dem Titel "Der Vertrieb im entflochtenen Wettbewerb" informiert über aktuelle Entwicklungen und Brennpunkte im Vertriebsgeschäft. Zudem bietet die Veranstaltung eine Plattform für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Unter anderem wird die Abgrenzung des Vertriebs als eigener Wertschöpfungsbereich thematisiert.

Der Infotag findet am 15. und 16. November in Leipzig statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 890 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen zahlen 690 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Seit Beginn der Marktöffnung hat sich der Vertrieb zunehmend als eigener Wettbewerbsmarkt etabliert. Angesichts restriktiver Tarifgenehmigungen und steigender Beschaffungskosten stehen zahlreiche Vertriebsbereiche jedoch vor dem Risiko, nicht kostendeckend am Wettbewerb teilnehmen zu können. Gleichzeitig stellt das neue Energiewirtschaftsgesetz den Vertrieb vor große Herausforderungen: Die bis Mitte 2007 umzusetzende Entflechtung führt zu einer strikten Trennung des Vertriebsgeschäfts vom Netzbetrieb. Außerdem wird durch das neue System der Grundversorgung erstmalig der Rahmen für eine marktbasierte Preisgestaltung geschaffen.

Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen und zentralen Brennpunkte im Vertriebsgeschäft und zeigt Strategien auf, um auch künftig im Wettbewerb erfolgreich bestehen zu können. Die Veranstaltung bietet außerdem eine Plattform für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und die Intensivierung von Kontakten.

Am ersten Veranstaltungstag stehen zunächst die Abgrenzung des Vertriebs als eigener Wertschöpfungsbereich sowie die Faktoren der Preisbildung im Mittelpunkt. Ein weiteres Referat befasst sich mit der Regulierung von Vertriebspreisen und der Frage, unter welchen Bedingungen Wettbewerb im Vertrieb eine reale Chance hat. Abgerundet wird das Ganze mit einem Überblick über die Preis- und Wettbewerbssituation in Europa.

Der zweite Tag beginnt mit einer Übersicht über die neuen Vorgaben der Grund- und Ersatzversorgung und dem daraus resultierenden Handlungsbedarf für den Vertrieb. Aus erster Hand erfahren Sie vom Bundeskartellamt mehr über die Eingriffsmöglichkeiten der zukünftigen Preisaufsicht. Ein weiterer Themenblock informiert über die Auswirkungen der neuen Prozess- und Formatfestlegungen auf das Vertriebsgeschäft. Am Nachmittag referieren Experten aus der Praxis über die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen durch neue Produkte und Dienstleistungen und befassen sich mit der Frage, ob Kooperationen ein Wachstumsmodell für den Vertrieb sein können.

Weiterführende Links
  • Weitere Informationen zur Veranstaltung - hier klicken!