Veranstaltungshinweis

VDEW informiert über Änderung bei Grund- und Ersatzversorgung

Voraussichtlich im Herbst 2006 tritt im Rahmen des EnWG eine neue Verordnung über die Grund- und Ersatzversorgung in Kraft. Einen Überblick über die Änderung gibt der VDEW-Informationstag, der unter anderem die Schwerpunkte Vertragsgestaltung sowie Recht und Pflichten des Grundversorgers thematisiert.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Verband der Elektrizitätswirtschaft – VDEW – e.V. veranstaltet am 26. Oktober in Berlin und am 23. November in Düsseldorf einen Infotag "Grund- und Ersatzversorgung – Umsetzung in die Praxis" zur neu entstandenen Verordnung über die Grund- und Ersatzversorgung (GVV).

Das am 13. Juli 2005 in Kraft getretene Energiewirtschaftsgesetz sieht eine Trennung der bisherigen AVBEltV in eine Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) und eine Verordnung über GVV vor, die voraussichtlich im Herbst 2006 in Kraft treten werden.

Der Infotag gibt einen Überblick über die relevanten Änderungen der neuen GVV und liefert wertvolle Informationen für die Umsetzung der Vorgaben in die Praxis. Schwerpunkte bilden hierbei Vertragsgestaltung, Recht und Pflichten des Grundversorgers, die Versorgungsunterbrechnung und neue Wege der Preisgestaltung. Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 890 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen zahlen 690 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Mit der Liberalisierung im Bereich der leitungsgebundenen Energieversorgung werden sich die Allgemeinen Versorgungsbedingungen (AVB) der Stromwirtschaft grundlegend verändern. Durch die Marktöffnung wurde das traditionell zweiseitige Verhältnis zwischen Tarifkunden und EVU durch ein dreiseitiges Verhältnis von Kunde, Energielieferant und Netzbetreiber ersetzt. Das am 13. Juli 2005 in Kraft getretene Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sieht außerdem eine Trennung der bisherigen AVBEltV in eine Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) und eine Verordnung über die Grund- und Ersatzversorgung (GVV) vor. Diese Verordnungen werden voraussichtlich im Herbst 2006 in Kraft treten.

Der VDEW-Infotag gibt einen Überblick über die relevanten Änderungen der neuen Grundversorgungsverordnung und liefert wertvolle Informationen für die Umsetzung der Vorgaben in die Praxis.

Die Veranstaltung beginnt mit einem einführenden Vortrag zu den Zielen und wesentlichen Inhalten der AVB-Nachfolgeregelungen. Anschließend erfahren Sie von Vertretern der Ministerialebene mehr über die gesetzgeberische Intention der Verordnung sowie über den Übergang von der Tarifkunden- in die Grundversorgung.

Im Weiteren werden die Inhalte der Verordnung im Detail vorgestellt und diskutiert. Im Mittelpunkt stehen zunächst die Vertragsgestaltung sowie Fragen der Abgrenzung zwischen der Grund- und Ersatzversorgung. Was ändert sich bei den Verträgen? Wie sehen die Übergangsregelungen in der Praxis aus? Welche Bedingungen sind bei der Ersatzversorgung zu beachten und wie erfolgt die Abgrenzung zur Grundversorgung?

Weitere Schwerpunkte bilden die Rechte und Pflichten des Grundversorgers in Bezug auf die Ablesung und Abrechnung der Energielieferung sowie die Voraussetzungen und Handhabung einer Versorgungsunterbrechung. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Ausblick auf neue Wege der Preisgestaltung im zukünftigen System der Grundversorgung.

Weiterführende Links