Veranstaltungshinweis

VDEW informiert EVU über "Steuerrecht 2005"

Der VDEW informiert über zentrale Punkte des Steuerrechts für Unternehmen in der Energiewirtschaft. Dabei spielen der aktuelle Stand sowie die Entwicklung von Gesetzen und Erlassen eine Rolle, des Weiteren geht es um die Auswirkungen der Entwicklungen in der Energiewirtschaft auf steuerliche Entscheidungen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Veranstaltung gibt einen umfassenden Überblick über die zentralen Brennpunkte des Steuerrechts für Energieversorgungsunternehmen. Informiert wird über den Stand von Gesetzen und Erlassen sowie über zukünftige Entwicklungen.

Der Informationstag richtet sich an Leiter und Mitarbeiter der Bereiche Steuern, Rechnungswesen und Finanzen, Recht, Controlling sowie Interne Revision.

Der Infotag "Steuerrecht 2005" findet sowohl am 29. September im InterCityHotel Frankfurt Airport als auch am 15. November im nh Hotel Berlin-Alexanderplatz statt. Der Teilnehmerbetrag beträgt für Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen 680 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, für Nicht-Mitglieder 880 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Die Referenten aus Praxis, Wissenschaft und Beratung erläutern, wie die Besteuerung des Unternehmens jetzt und in Zukunft optimiert werden kann. In dem Seminar werden aktuelle und praxisrelevante Themen für Unternehmen in der Energiewirtschaft wie beispielsweise neue Erkenntnisse zu § 8a KStG, Steuerfragen des Contracting und die steuerliche Behandlung der Baukostenzuschüsse und des Emissionszertifikatehandels aufgegriffen und diskutiert.

Die Teilnehmer erhalten Gestaltungshinweise für praktische Organschaftsfragen und werden über die Zukunft des Querverbundes informiert. Selbstverständlich werden auch aktuelle Entwicklungen bei der Umsatzsteuer, wie beispielsweise die umsatzsteuerliche Behandlung des Strom- und Gashandels, umfassend dargestellt.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die aktuellen Entwicklungen in der Energiewirtschaft und deren Auswirkungen auf die steuerlichen Entscheidungen im Unternehmen. Diese Neuregelungen erfordern von den zuständigen Mitarbeitern aktuelle Fachkenntnisse und einschlägiges Know-how, um den neuen Herausforderungen effektiv zu begegnen. In der Veranstaltung werden die steuerlichen Aspekte der gesellschaftsrechtlichen Entflechtung aufgrund des neuen Energiewirtschaftsgesetzes aufgezeigt und diskutiert. Weiterhin wird das neue Energiesteuergesetz, das zum 1. Januar 2006 in Kraft treten wird, im Fokus des Seminars stehen. Hier wird gezeigt, welche Anforderungen auf die Energieversorgungsunternehmen zukommen und wie sie diesen gerecht werden können.

Weiterführende Links