Veranstaltungshinweis

VDEW-Fachtagung: Energierechtliche Tagesthemen 2007

Neben den zentralen Fragen zur Anreizregulierung und der zukünftigen Rolle des Bundeskartellamtes in der Energiewirtschaft liegt der Schwerpunkt der Fachtagung "Energierechtliche Tagesthemen 2007" auf den aktuellen Rechtsfragen zum Netzanschluss. Die Veranstaltung findet am 18. und 19. September statt.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Main (red) - Gemäß Art. 21a Abs. 6 EnWG neu wird die Bundesregierung mit Zustimmung des Bundesrates im 2. Halbjahr 2007 die Anreizregulierungsverordnung erlassen. Gemeinsam mit der aktuellen Novellierung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen implizieren diese neuen Rechtsvorschriften tiefgehende Eingriffe in die Unternehmensentscheidungen. Bundesnetzagentur und die Landesregulierungsbehörden werden ermächtigt, individuellen Effizienzvorgaben und Erlösobergrenzen für die Unternehmen festzulegen und mit weitreichenden Kontrollbefugnissen das primäre Ziel der Preissenkung für Strom und Gas durchzusetzen.

Der Schwerpunkt der Fachtagung liegt neben den zentralen Fragen zur Anreizregulierung und der Rolle des neuen Energiekartellrechts in der Energiewirtschaft auf den aktuellen Rechtsfragen zum Netzanschluss. Darüber hinaus werden die Ziele der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und des Kraftwärmekopplungsgesetzes dargestellt und bewertet. Abgerundet wird das Programm durch einen Blick der Europäischen Kommission auf die Liberalisierungsfortschritte der europäischen Strommärkte.

Die vom Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) veranstaltete Fachtagung "Energierechtliche Tagesthemen 2007" findet am 18. und 19. September 2007 in Berlin statt. Die Teilnahmegebühr beträgt für Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen 980 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, für Nicht-Mitglieder 1280 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Weiterführende Links