Personalie

VDEW-Ehrenmitgliedschaft für Günter Marquis

Für sein Engagement als VDEW-Präsident während der Öffnung des Strommarkts wurde dieser Tage der 65-jährige Günter Marquis von der Mitgliederversammlung des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) zum Ehrenmitglied ernannt. Marquis war außerdem beim RWE-Konzern, bei der VSE AG sowie bei den Lech-Elektrizitätswerken beschäftigt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Günter Marquis (65), von Mai 2000 bis Juni 2002 VDEW-Präsident, ist von der 53. Mitgliederversammlung des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) am Mittwoch vergangener Woche, 4. Juni 2003, zum Ehrenmitglied des Spitzenverbandes ernannt worden.

Damit wird sein Engagement während der Strommarktöffnung gewürdigt. Marquis prägte die Entwicklung der Verbändevereinbarung zur Nutzung der Stromnetze, des Kraft-Wärme-Kopplung-Gesetzes, des Gesetzes zur Förderung erneuerbarer Energien sowie die Liberalisierung der europäischen Strommärkte. International war Marquis tätig in den Leitungsgremien der Eurelectric, Brüssel, dem europäischen Stromverband.

Der Träger des Bundesverdienstkreuzes arbeitete von 1965 bis 1989 im RWE-Konzern in Essen. Von 1989 bis 1995 war der Diplom-Ingenieur Mitglied des Vorstandes der VSE AG, Saarbrücken. Ab 1995 war er bis zu seiner Pensionierung Ende 2002 Vorstandsmitglied der Lech-Elektrizitätswerke AG, Augsburg.