Untersuchung

VBEW: Strom aus Biomasse zukunftsfähig

Eine, vom Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) und mehreren Energieversorgungsunternehmen in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass langfristig etwa 16 Prozent des Stromverbrauchs in Bayern durch Biomasse gedeckt werden können. Der verband verweist aber auch auf die Schattenseiten.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

München (red) - Bei realistischer Bewirtschaftung der Wälder und landwirtschaftlichen Flächen für energetische Zwecke kann der heutige Anteil von zwei Prozent am Stromverbrauch langfristig auf 16 Prozent ausgebaut werden, so die VBEW-Studie. Dies entspreche in etwa dem Anteil der Stromerzeugung aus Wasserkraft in Bayern. Aktuell sind in Bayern etwa 1.350 Anlagen zur Energieerzeugung durch Biogas im Einsatz.

Die Studie macht nach Ansicht des Verbandes deutlich, dass Biomasse trotz bedeutsamen Potentials ein Bestandteil eines ausgewogenen Energiemix mit anderen Energieträgern sein muss. Stromerzeugung aus Biomasse führt zwar zu Einsparungen an fossilen Energieträgern und trägt auch zur Reduktion klimaschädlicher Gase bei. Es müsse aber auch beachtet werden, dass eine zu intensive energetische Nutzung des Biomassepotenzials in Konkurrenz mit den anderen Nutzungen wie der Lebensmittelherstellung und der Verarbeitung zu Bau- und Möbelholz steht. Eine Verknappung der hierfür notwendigen Flächen würde zu Preissteigerungen führen.

"Biomasse unterstützt die verbrauchsnahe Stromerzeugung, für die sich der VBEW einsetzt", sagte Christoph Prael, Geschäftsführer des VBEW. "Auch die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist sinnvoll, sie muss jedoch effizienter erfolgen", so Prael weiter. Der VBEW tritt für eine intensive Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biomasse ein. Gerade durch die wachsende Bedeutung über traditionelle Verwendungszwecke hinaus, müssen Langzeitstudien Chancen und Risiken bei der Nutzung neuer Technologien und dem Einsatz neuer Pflanzenarten zur Energiebereitstellung untersuchen.

Weiterführende Links