Spartipp

VBEW: Mit Energiesparlampen Strom und Geld sparen

In der dunklen Jahreszeit müssen Licht und Lampen wieder früher eingeschaltet werden. Der steigende Energieverbrauch durch Beleuchtung macht dabei bis zu 14 Prozent des Stromverbrauchs zu Hause aus. Mit dem richtige Licht lässt sich Geld sparen. Der Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) gibt dazu Tipps.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

München (red) - Energiesparlampen verbrauchen bei gleicher Helligkeit wie normale Glühbirnen rund 80 Prozent weniger Strom, so der VBEW. Durch die 15-mal längere Lebensdauer (15.000 Stunden) lassen sich mit einer Energiesparlampe bis zu 125 Euro im Vergleich zu einer 60 Watt-Glühbirne einsparen.

Argumente gegen Energiesparlampen - teuer, unangenehmes Licht, zu groß und nicht besonders ansehnlich - gelten nicht mehr. Die Anschaffungskosten sind stark gesunken, das Design ist attraktiver und die Lampen deutlich kleiner geworden. Durch warme Farbtöne lässt sich in allen Räumlichkeiten ein behagliches Ambiente erreichen.

Energie sparen lässt sich auch mit stabförmigen Leuchtstofflampen. Sie erzeugen die gleiche Helligkeit wie Glühlampen jedoch mit nur einem Zehntel an Energieverbrauch. Auch Leuchtstofflampen werden mittlerweile in warmen Lichttönen angeboten. Damit lassen sie sich in Wohnräumen oder Büros einsetzen, aber auch im Keller oder dem Dachboden.

Im Vergleich zu Energiesparlampen lässt sich mit Halogenlampen nur wenig Strom sparen. Gegenüber normalen Glühbirnen liefern sie allerdings bei gleichem Stromverbrauch ein etwa doppelt so helles Licht. Durch die starke Bündelung ihres Lichts werden jedoch oft mehr Lampen benötigt als bei einer Beleuchtung mit Energiesparlampen.

Achten Sie bei Energiesparlampen auch auf die Energieverbrauchskennzeichnung durch das EU-Label. Die Verbrauchsklasse A bedeutet die beste Energieeffizienz. Tauschen Sie zuerst bei den Lampen die Glühbirnen durch Energiesparlampen aus, die täglich am längsten brennen. Grundsätzlich gilt, dass gerade nicht benötigte Lampen ausgeschaltet werden.

Zusatztipp: Auch Farben erhellen Räume. Die richtige Farbauswahl für Wand und Decken spart einige Watt Lichtleistung ein. Nutzen Sie helle Farben, die das Licht besser reflektieren.

Weiterführende Links