Kaltes Winterwetters

Vattenfall und Gasag: Aufschub für säumige Zahler

Das strenge Winterwetter hat viele Teile Deutschlands im Griff. Aus diesem Grund wollen die Berliner Strom- und Gasanbieter Vattenfall und Gasag einigen säumigen Zahlern einen Aufschub gewähren und vorerst auf eine Sperrung von Strom- und Gasanschlüssen verzichten.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp-bln/red) - Wegen des anhaltend strengen Winterwetters wollen die Berliner Energieversorger Vattenfall und Gasag auch weiterhin säumigen Zahlern Aufschub gewähren. In den vergangenen drei Wochen habe Vattenfall in rund 1000 Fällen auf die Sperrung von Strom- oder Gasanschlüssen verzichtet, sagte ein Unternehmenssprecher dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Die Gasag gewährte nach eigenen Angaben 350 Kunden Aufschub.

Kulanzlösungen für säumige Kunden

Anfang Januar hatten sich beide Unternehmen bereit erklärt, vorerst auf Sperrungen zu verzichten und allen säumigen Kunden verstärkt Kulanzlösungen anzubieten, nachdem Berlins Verbraucherschutzsenatorin Katrin Lompscher (Linke) sie dazu aufgefordert hatte. An dieser Regelung wollten Gasag und Vattenfall vorerst festhalten, hieß es. Die witterungsbedingte Kulanzlösung könnten allerdings nicht die Probleme beheben, die oft hinter sich anhäufenden Schulden steckten, sagte ein Vattenfall-Sprecher der Zeitung. "Der verbrauchte Strom muss irgendwann bezahlt werden."