Büro geschlossen

Vattenfall stoppt Stromhandel in England

Rückzug aus Großbritannien: Der schwedische Energieriese Vattenfall AB hat seine Londoner Büros geschlossen und die Mitarbeiter zurückbeordert. Man wolle sich mehr auf die europäischen Kernmärkte konzentrieren, begründete Erik Hagland, Leiter der Abteilung Supply/Trading bei Vattenfall, den Schritt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall AB hat seine Londoner Büros geschlossen und seine Mitarbeiter in die schwedische Zentrale nach Stockholm zurückgeholt. Als Grund nannte Erik Hagland, Leiter der Abteilung Supply/Trading, die jüngsten Entwicklungen in Großbritannien und die Konzentration auf europäische Kern-Energiemärkte. Hagland bezeichnete den Rückzug vom britischen Stromhandel Hagland als "ruhig und kooperativ". Er werde keinerlei Auswirkungen auf die Finanzen des Konerns haben.

Der schwedische Energieriese startete sein England-Geschäft 1999 im Bereich Handel und Risikomanagement für kleinere Marktteilnehmer. Größter Kunde war die Electricity Direct, die zum größten unabhängigen Energieversorger aufstieg und im Juli 2002 von der British Gas Trading Ltd übernommen wurde.