Investitionen angekündigt

Vattenfall: Starker Umsatzzuwachs

Der Energiekonzern Vattenfall konnte nach den am Dienstag in Stockholm vorgelegten Geschäftszahlen während des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2006 seine Ergebnisse weiter steigern. Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,2 Prozent auf umgerechnet 11,3 Milliarden Euro.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) Das um Sondereinflüsse bereinigte Betriebsergebnis der Gruppe verbesserte sich Unternehmensangaben zufolge im Zeitraum Januar bis September 2006 um 25,4 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Im selben Zeitraum 2005 belief sich das Betriebsergebnis noch auf 1,8 Milliarden Euro. Wesentlich für die Ergebnissteigerung im dritten Quartal 2006 seien vor allem Zuwächse bei der deutschen Business Unit Mining & Generation gewesen.

Die Umsatzerlöse der deutschen Vattenfall-Gesellschaften stiegen um 7,6 Prozent auf 8,7 Milliarden Euro. Die Umsatzsteigerung ergebe sich in erster Linie aus dem höheren Preisniveau am Großhandelsmarkt und der gestiegenen Stromerzeugung. Der Netto-Strompreis für Privathaushalte (Erzeugung, Transport, Vertrieb) liegt Vattenfall zufolge unter dem Preis von 1998, dem Beginn der Liberalisierung am Strommarkt. Demgegenüber habe sich der Staatsanteil (Steuern und Abgaben) seit der Liberalisierung deutlich erhöht und wird mit der Mehrwertsteuererhöhung 2007 weiter steigen.

Die Tarifsenkungen nach Beschluss der Bundesnetzagentur hätten das Ergebnis der Vattenfall Europe Transmission GmbH seit dem 1. Juli 2006 und das der Vattenfall Europe Distribution GmbH seit dem 18. September 2006 belastet. Zahlen wurden dazu allerdings nicht mitgeteilt. Das Ergebnis der Business Unit Distribution sei darüber hinaus mit Abschreibungen von 100,5 Millionen Euro belastet.

Bis zum Jahr 2012 plant Vattenfall Europe, in Deutschland rund sechs Milliarden Euro in den Neubau und die Modernisierung von Kraftwerken sowie in den Ausbau unseres Übertragungs- und Verteilnetzes investieren, um auch künftig eine hohe Versorgungssicherheit gewährleisten zu können. "Das deutsche Geschäft trägt maßgeblich zum Ergebnis von Vattenfall bei, und damit das so bleibt, werden wir auch weiter in Deutschland investieren", sagte Vorstandsvorsitzender Klaus Rauscher.

Weiterführende Links