Zukunft sichern

Vattenfall Mining beschäftigt 200 neue Auszubildende

Zu den Berufsbildem gehören die gewerblichtechnischen Lehren zu Elektroniker/-in für Betriebstecbnik. Mechatroniker/-in, Bergvermessungstechniker/-in sowie die kaufmännischen Sparten wie Büro- oder lndustriekaufmann/-frau. Insgesamt sind 842 Lehrlinge in dem Bergbauunternehmen beschäftigt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Cottbus (red) - Das neue Ausbildungsjahr steht unmittelbar bevor: In den nächsten Wochen werden weitere 200 junge Frauen und Männer bei Vattenfall Europe Mining & Generation mit ihrer Ausbildung beginnen. Damit wird die Geschäftseinheit Bergbau und Stromerzeugung des drittgrößten deutschen Energieversorgers 842 eigene Auszubildende beschäftigen.

"Das Thema Ausbildung ist bei uns nicht nur Herzenssache, sondern auch Verpilichtung für die Region", begründet der Arbeitsdirektor von Vattenfall Europe Mining & Generation, Dr. Hermann Borghorst, das Engagement des Unternehmens. Zu den Berufsbildem gehören die gewerblichtechnischen Lehren zu Elektroniker/-in für Betriebstecbnik. Mechatroniker/-in, Bergvermessungstechniker/-in sowie die kaufmännischen Sparten wie Büro- oder lndustriekaufmann/-frau.

Das nötige Know-how für den Beruf wird an den Ausbildungsstandorten in Brandenburg, Sachsen und Thüringen vermittelt. Neben der Hauptverwaltung von Vattenfall Europe Mining & Generation in Cottbus ist dies im Bergbaubereich der zentrale Standort Schwarze Pumpe. In Kooperation mit verschiedenen Bildungseinrichtungen qualifiziert Vattenfall Europe Mining & Generation zudem in vier dualen Studiengängen. Darunter sind das Duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen und Meisterqualifikation in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lausitz.