Image verbessern

Vattenfall: Kundenbeirat zu erster Sitzung zusammengekommen

Der neu gegründete Kundenbeirat von Vattenfall ist letzte Woche in Berlin zu seiner ersten Sitzung zusammengekommen. Ziel des neuen Gremiums sei, den Dialog mit den Kunden auszubauen, welches nach den AKW-Pannen letzten Jahres sowie den Preiserhöhungen stark angeschlagen war.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Beirat bestehe aus zwanzig Berliner und Hamburger Privatkunden sowie sechs Vertretern von Vattenfall, darunter auch Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Cramer. "Wir haben uns kennen gelernt und die gemeinsamen Spielregeln festgelegt. Außerdem haben wir mit unseren Kunden über Ideen und Konzepte diskutiert", kommentiert Cramer das erste Treffen.

Laut Vattenfall haben sich rund 300 Bewerber für den Beirat beworben. Die zwanzig gewählten Mitglieder wurden anhand vorab festgelegter Kriterien, wie Geschlecht, Alter, berufliche Tätigkeit sowie Stromprodukt und –verbrauch ausgesucht. Ziel sei gewesen, möglichst das gesamte Spektrum der Kundenstruktur abzubilden. Die Mitglieder des Beirates wechseln alle drei Jahre. Scheidet ein Mitglied aus, wird ein neues nachnominiert.

Der Kundenbeirat soll Empfehlungen zu aktuellen Entwicklungen in Service, Vertrieb und Kommunikation aussprechen, so das Unternehmen.