21.000 Mitarbeiter in Deutschland

Vattenfall-Gruppe präsentiert starkes Ergebnis

Quartalsbilanz bei Vattenfall: Die Nettoerlöse sanken aufgrund deutlich gesunkener Großhandelspreise, gleichwohl wurden weitere Ergebnisverbesserungen erreicht. Diese basieren im Wesentlichen auf Einsparungen und Synergieeffekten durch die Integration der akquirierten deutschen Unternehmen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Vattenfall AB, Muttergesellschaft der Vattenfall Europe AG, hat nach den heute in Stockholm vorgelegten Geschäftszahlen in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2004 zwar wegen niedrigerer Strompreise im Großhandel einen geringeren Umsatz erzielt, aber dennoch weitere Ergebnisverbesserungen erreicht.

Die Nettoumsatzerlöse der Vattenfall-Gruppe sanken gegenüber dem ersten Quartal 2003 auf 3.434 Millionen Euro (31.810 Millionen Schwedische Kronen) * im Vergleich zu 3.888 Millionen Euro (36.019 Millionen SEK) im Vorjahreszeitraum.

Das Betriebsergebnis verbesserte sich um 8,6 Prozent auf 827 Millionen Euro (7.664 Millionen SEK). Im Zeitraum Januar bis März 2003 lag das Betriebsergebnis bei 762 Millionen Euro (7.055 Millionen SEK).

Das Nettoergebnis nach Steuern nahm im ersten Quartal 2004 sogar um 14,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 514 Millionen Euro (4.765 Millionen SEK) zu.

Der Umsatz der in der Vattenfall Europe AG zusammengefassten deutschen Konzerngesellschaften stieg um 3,4 Prozent auf 1.962 Millionen Euro (18.174 Millionen SEK). Das Betriebsergebnis in Deutschland erhöhte sich um 12,6 Prozent auf 305 Millionen Euro (2.829 Millionen SEK). Im Zeitraum Januar bis März 2003 lagen Umsatz und Betriebsergebnis bei 1.897 Millionen Euro (17.578 Millionen SEK) bzw. 271 Millionen Euro (2.512 Millionen SEK).

Die Ergebnisverbesserung beruhe wesentlich auf Kosteneinsparungen durch die erfolgreiche Umstrukturierung und Integration von Vattenfall Europe sowie auf höheren Strompreisen im deutschen Großhandel, teilte Vattenfall mit.

Die eigene Stromerzeugung belief sich auf 20,2 Terawattstunden (Januar-März 2003: 18,3), die Wärmeproduktion lag bei 6,3 Terawattstunden (6,9). Die Mitarbeiterzahl in Deutschland betrug am 31. März 21.016 (21.745).

Die vorliegenden Zahlen wurden nach schwedischen Buchhaltungsregeln (Swedish GAAP) ermittelt und können nicht mit dem Ergebnis der ersten drei Monate des Geschäftsjahres von Vattenfall Europe AG nach HGB gleichgesetzt werden.

* = Den Umrechnungen liegt ein Wechselkurs von 1 EUR = 9,264 SEK (Schlusskurs vom 31. 03. 2004) zugrunde. Differenzen zu früheren Veröffentlichungen ergeben sich aus Wechselkurs-Differenzen.