Bilanz

Vattenfall Europe fährt erneut höheren Gewinn ein

Höhere Strompreise und ein gestiegener Wasserkraftanteil in der Erzeugung haben dem schwedischen Energiekonzern Vattenfall und seiner deutschen Tochter Vattenfall Europe einen höheren Gewinn beschert. Vattenfall Europe erhöhte seinen Umsatz in den ersten drei Monaten um 23 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Stockholm/Berlin (ddp-bln/sm) - Deutschlands drittgrößter Energieerzeuger Vattenfall Europe hat Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten dieses Jahres gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert. Wie der schwedische Mutterkonzern Vattenfall heute in Stockholm mitteilte, erhöhte sich der Umsatz der in Vattenfall Europe zusammengefassten deutschen Konzerngesellschaften um 23 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro. Das bereinigte Betriebsergebnis in Deutschland sei um 40 Prozent auf 810 Millionen Euro gestiegen.

Damit erwies sich die deutsche Tochter Vattenfall Europe erneut als wichtigste Säule im Gesamtkonzern. Insgesamt erhöhten sich die Umsätze der schwedischen Vattenfall-Gruppe von Januar bis September um 13 Prozent auf 9,8 Milliarden Euro. Das bereinigte Betriebsergebnis verbesserte sich um 22 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Als Grund für den Anstieg nannte der Konzern neben den höheren Strompreisen auch einen höheren Wasserkraftanteil in der Erzeugung.

Vattenfall Europe ist aus der Fusion der Hamburgischen Electricitäts-Werke, des Berliner Versorgers Bewag sowie der ostdeutschen Unternehmen Veag und Laubag hervorgegangen. Vattenfall Europe beschäftigt den Angaben nach rund 21 000 Menschen und versorgt etwa drei Millionen Kunden mit Strom.