Aktiensplitt im Verhältnis 1:2

Vattenfall Europe AG übernimmt HEW-Börsennotierung

Ab kommende Woche wird die Aktie des Hamburger Energieversorgers HEW unter dem Namen Vattenfall Europe gehandelt. Der Aktienbesitz wird automatisch von den Depotbanken umgebucht, die ihrerseits die Aktionäre über die Umstellung informieren werden. Zugleich wird der beschlossene Splitt der Aktie im Verhältnis 1:2 umgesetzt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Mit Beginn der kommenden Börsenwoche (25. November) wird erstmals die Vattenfall Europe AG auf dem Kurszettel erscheinen. Hintergrund ist die Umstellung der Börsennotierung der vormaligen HEW-Aktie (WKN 601 200), die zukünftig unter dem Namen Vattenfall Europe gehandelt wird. Zugleich wird der beschlossene Splitt der Aktie im Verhältnis 1:2 umgesetzt.

Die Aktionäre müssen bei der Umstellung nichts veranlassen, es entstehen keine Kosten. Der Aktienbesitz wird automatisch von den Depotbanken umgebucht, die ihrerseits die Aktionäre über die Umstellung informieren werden. Zudem wird der Unternehmensname in Vattenfall Europe AG geändert, der Sitz der Gesellschaft von Hamburg nach Berlin verlegt und das Grundkapital der Gesellschaft durch einen Aktiensplitt im Verhältnis 1:2 neu eingeteilt. An die Stelle einer Stückaktie mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von 2,55645 Euro treten nun zwei Stückaktien mit einem Anteil von jeweils 1,27823 Euro.

Zudem wird das Grundkapital der Gesellschaft durch Ausgabe von 4 181 364 neuen auf den Inhaber lautende Stückaktien um 5 344 744,91 Euro auf 240 539 010,26 Euro erhöht. Die entsprechenden Satzungsänderungen sind am 27. September 2002 ins Handelsregister beim Amtsgericht Hamburg eingetragen worden. Inzwischen ist die Gesellschaft unter der HReg-Nr. HRB 86 854 des Amtsgerichts Charlottenburg in Berlin eingetragen.