Effektivitätssteigerungen

Vattenfall AB entwickelt sich weiter positiv

Alle Business Units von Vattenfall Europe, außer Übertragungsnetz und Vertrieb, verzeichneten gegenüber 2003 einen Anstieg ihres Betriebsergebnisses. So stieg der Umsatz der in der Vattenfall Europe AG zusammengefassten deutschen Konzerngesellschaften um 3,2 Prozent auf 3.644 Millionen Euro.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Vattenfall AB, Muttergesellschaft der Vattenfall Europe AG, hat nach den heute in Stockholm vorgelegten Geschäftszahlen in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2004 weitere Ergebnisverbesserungen erzielt, auch wenn die Umsätze aufgrund sinkender Preise auf dem nordischen Markt rückläufig waren.

Die Nettoumsatzerlöse der Vattenfall-Gruppe sanken gegenüber dem ersten Halbjahr 2003 auf 6.249 Millionen Euro im Vergleich zu 6.405 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, das Betriebsergebnis verbesserte sich um 17,7 Prozent auf 1.269 Millionen Euro. Im Zeitraum Januar bis Juni 2003 lag das Betriebsergebnis bei 1.078 Millionen Euro. Das Nettoergebnis nach Steuern nahm im ersten Halbjahr 2004 sogar um 21,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 752 Millionen Euro zu.

Der Umsatz der in der Vattenfall Europe AG zusammengefassten deutschen Konzerngesellschaften stieg um 3,2 Prozent auf 3.644 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis in Deutschland erhöhte sich um fünf Prozent auf 488 Millionen Euro. Im Zeitraum Januar bis Juni 2003 lagen Umsatz und Betriebsergebnis bei 3.531 Millionen Euro bzw. 465 Millionen Euro.

Alle Business Units von Vattenfall Europe, außer Übertragungsnetz und Vertrieb, verzeichneten gegenüber 2003 einen Anstieg ihres Betriebsergebnisses. Die Ergebnisverbesserung beruht laut Bericht wesentlich auf Kosteneinsparungen durch die erfolgreiche Umstrukturierung und Integration von Vattenfall Europe. Im Bereich Übertragungsnetz hatte der von 2,4 Terawattstunden auf 4,6 Terawattstunden gestiegene Anteil der Windkraft im System höhere Kosten zur Folge. Die Stromerzeugung in Deutschland belief sich auf 38,1 Terawattstunden (Januar - Juni 2003: 36,6 Terawattstunden).