USA: Meilenstein bei der Biomasse-Vergasung

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Die in Atlanta ansässige Future Energy Resources Corporation (FERCO) hat nach eigenen Angaben einen bedeutenden Meilenstein bei der Kommerzialisierung des SilvaGas(TM) Verfahrens (Biomasse-Gasifizierungstechnologie)erreicht. FERCO entwarf und konstruierte die größte US-amerikanische Biomasse-Gasifizierungsanlage in Zusammenarbeit mit dem US-Energieministerium, das die technische Unterstützung und Finanzierung zum Bau und Testen der Anlage bereitstellte, und mit dem Electric Department von Burlington.


Die Anlage wurde kürzlich in Betrieb genommen und wandelte seitdem mehr als 285 Tonnen Holzsplitter in SilvaGas um, ein mittleres BTU-Gas, das Erdgas ersetzen kann. Das SilvaGas wurde auf direktem Wege ins McNeil-Elektrizitätswerk des Electric Department von Burlington geleitet, wo es mehr als 140 MWh elektrische Leistung erzeugte, was für die Energieversorgung von 6000 Haushalten ausreicht. "Dieser Durchbruch, der durch eine innovative öffentlich-private Partnerschaft ermöglicht wurde, stellt einen bedeutenden Schritt bei der Errichtung einer blühenden Industrie von bio-basierten Produkten und Bioenergie dar," so U.S. Energy Secretary Bill Richardson. "Darüber hinaus wird die Elektrizität, die durch Biomasse erzeugt wird, zusätzliche Märkte für land- und forstwirtschaftliche Produkte schaffen, wobei der entstehende Abfall nicht umweltschädlich ist."