Kehrtwende

USA gehen beim Klimaschutz auf EU zu

Offenbar geben die USA ihre jahrzehntelange Blockadehaltung in Sachen Klimaschutz auf. In einem Papier, das heute auf dem EU-USA-Gipfel beschlossen werden soll, nennt es die Bush-Administration ein "entschiedenes Ziel", die Klimagase zu stabilisieren. Konkrete Schritte könnten im Juni in Heiligendamm folgen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Washington (ddp/sm) - Die USA haben den Europäern grundsätzliche Unterstützung im Kampf gegen den Klimawandel zugesagt. In einem Papier, das am Montag beim EU-USA-Gipfel in Washington beschlossen werden soll, bekennt sich die US-Regierung zum "entschiedenen Ziel", die gefährlichen Klimagase soweit zu stabilisieren, dass sie keine gefährlichen Folgen für die Menschheit haben. Die weltweite Zusammenarbeit für den Klimaschutz müsse beim bevorstehenden G8-Gipfel der sieben führenden Industrienationen und Russlands in Heiligendamm und beim UN-Klimagipfel in Indonesien Ende des Jahres zu Ergebnissen führen.

Die Bundeskanzlerin und amtierende EU-Ratspräsidentin Angela Merkel (CDU) und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso wollen am Montag mit US-Präsident George W. Bush zusammentreffen. Dabei geht es neben engeren transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen auch um den Klimaschutz. In dem Umweltpapier verständigten sich beide Seiten auf einheitliche Standards für Biokraftstoffe und die Unterstützung für neue Technologien, die den Kohlendioxidausstoß von Kohlekraftwerken verringern sollen. Auch die Atomkraft könne ein geeignetes Mittel gegen Klimawandel sein, sofern sich die Länder für diese Energieform entscheiden, heißt es weiter.

Konkrete Schritte zum weltweiten Klimaschutz soll der G8-Gipfel in Heiligendamm Anfang Juni bringen. Die EU will den Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid bis 2020 um 20 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 senken und um 30 Prozent, sofern es zu internationalen Vereinbarungen kommt. Die USA zeigen sich in Fragen des Klimaschutzes bislang zurückhaltend und waren dem Kyoto-Protokoll nicht beigetreten.