Wechseln lohnt sich

Unterschiede bei Strompreisen waren noch nie so groß

Da die Strompreise an den Strombörsen stark schwanken, lohnt es sich für Verbraucher, Strompreise zu vergleichen und den Stromversorger zu wechseln. Denn die Unterschiede bei den Strompreisen seien noch nie so groß gewesen wie 2010, so der baden-württembergische Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, Peter Hauk MdL.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Stuttgart (red) – Die Strompreise an den Strombörsen bewegen sich hoch und runter. Aus diesem Grund hätten einige Stromversorger auch ihre Preise erheblich erhöht, andere aber widerum gesenkt. Das lege daran, dass einige Stromversorger 2008 ihren Strom im Voraus zu den damals hohen Börsenkursen eingekauft haben. Die Versorger, die jedoch im zurückliegenden Jahr ihre Strommengen einkauften, konnten von niedrigen Kursen profitieren und somit ihre Strompreise senken.

Tarifwechsler können mehrere Hundert Euro jährlich sparen

"Dieser Umstand macht einen Wechsel des Stromversorgers für die Verbraucher derzeit so attraktiv wie selten zuvor", so der baden-württembergische Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, Peter Hauk. Verbraucher, welche sich für einen Tarif- oder Versorgerwechsel entscheiden, könnten leicht mehrere Hundert Euro im Jahr einsparen. Günstige Tarife finden Sie mit unserem kostenlosen Strompreisvergleich.

Weiterführende Links