unit energy baut Stromerzeugung aus und reduziert Engagement im britischen Stromvertrieb

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Die unit energy europe AG, europäisches Energieunternehmen für regenerativen Strom, hat gemeinsam mit dem niederländischen Energieversorgungsunternehmen NUON (jeweils 50 Prozent) zwei Laufwasserkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 14 Megawatt von der französischen GTM-Gruppe erworben. Damit gehört die französische unit energy Tochter unit energy france S.A. zu den wichtigsten privaten Stromerzeugern.


Die hochrentablen 14-Megawatt-Kraftwerke Port-Mor und Poses wurden in den Jahren 1988 und 1992 am Seine-Ufer in der Normandie, südlich von Rouen, gebaut. Sie produzieren im Jahresdurchschnitt etwa 58 Millionen Kilowattstunden Strom. "Für beide Kraftwerke haben wir langjährige Einspeiseverträge mit dem staatlichen Netzbetreiber EDF abgeschlossen", so Energieerzeugungsvorstand Zdenek Lomecky.


Gleichzeitig veräußerte unit energy 64 Prozent der Anteile an der englischen Stromvertriebstochter unit energy ltd. An eine Investorengruppe im Umfeld des britischen Managements. Damit hält unit energy europe noch 26 Prozent an der Gesellschaft. "Da unser Schwerpunkt in der Zwischenzeit klar auf der Energieerzeugung liegt, war dieser Schritt nur folgerichtig", erläutert Bernd Weber, Vorstand der unit energy europe. "Wir bleiben in Großbritannien präsent und reduzieren gleichzeitig unseren Anteil am risikobehafteten englischen Stromhandel."