"Extraprofite"

Unioin will Solarenergie weniger fördern

Die Union will einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" zufolge die Förderung von Solarstrom reduzieren. Die derzeitigen Vergütungen würden der Branche "unbegründete Extraprofite" verschaffen, wie der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU, Laurenz Meyer, gegenüber dem Magazin sagte.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Durch die hohen Einspeisvergütungen müssten die Verbraucher für die bis 2015 installierten Anlagen mehr als 100 Milliarden Euro zahlen. Dies bezeichnet Meyer als unsozial, denn Hausbesitzer könnten sich durch die Installation einer Solaranlage eine Rendite von rund sieben Prozent sichern.