Kein Konzept vorhanden

Umweltschützer demonstrieren gegen Klimapolitik in NRW

Ein Bündnis von Umweltschützern, Kirchenvertretern und Eine-Welt-Gruppen hat für 8. Dezember zu einer Demonstration gegen die Klimapolitik der NRW-Landesregierung aufgerufen. "Wir fordern eine Umkehr bei der Energiepolitik", sagte der Landesvorsitzende des BUND, Paul Kröfges.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp-nrw/sm) - Bislang habe die schwarz-gelbe Koalition weder ein Klimaschutzkonzept noch eine zukunftsfähige Energiepolitik für Nordrhein-Westfalen vorgelegt. Am 8. Dezember erwartet das Bündnis vor der Baustelle des neuen RWE-Braunkohlekraftwerks in Grevenbroich-Neurath mehrere tausend Demonstranten. Das Kraftwerk sei das "zentrale Symbol" für die verfehlte Klimaschutzpolitik in NRW. "Nordrhein-Westfalen ist der Klimakiller Nummer eins in Deutschland", sagte Kröfges. Mit durchschnittlich 16 Tonnen Kohlendioxid-Ausstoß pro Kopf und Jahr lägen die NRW-Bürger fast gleichauf mit den "oft gescholtenen US-Amerikanern". Neue Kraftwerke wie in Grevenbroich sorgten auf Jahre für mehr Umweltverschmutzung.

Zum weltweiten Klimaaktionstag wird nach Angaben der Veranstalter am 8. Dezember auch in Berlin für den Klimaschutz demonstriert. In der Hauptstadt werden 10.000 Teilnehmer erwartet. Dem Bündnis "Klimaallianz" gehören rund 80 Nicht-Regierungsorganisationen und Umweltverbände an.

Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium wies die Kritik des Bündnisses zurück. "Die Landesregierung verfolgt ehrgeizige, aber realistische Klimaschutzziele, die mindestens im nationalen Konsens verwirklicht werden müssen", hieß es in einer Stellungnahme. Durch das Kraftwerkserneuerungsprogramm könnten bis 2020 rund 30 Millionen Tonnen Kohlendioxid jährlich in NRW eingespart werden. Dabei dränge Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) die Kraftwerksbetreiber auf einen "schnellen Ersatz alter, ineffizienter Anlagen durch Kohlekraftwerke mit einem deutlich höheren Wirkungsgrad zur Verbesserung der C02-Bilanz bei der Kohleverstromung".