Anhaltender Trend

Umfrage: Breite Zustimmung für erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sind weiterhin für die große Mehrheit der Bundesbürger die beliebteste Stromquelle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Dies teilte jetzt die Informationskampagne für Erneuerbare Energien mit.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Demnach befürworten 85 Prozent der Befragten Wind- und Wasserkraft, Bioenergie und Sonnenenergie sowie Geothermie für die künftige Stromproduktion. Im Vorjahr waren es 87 Prozent. Gas erhält eine Zustimmung von 39 Prozent. Kohle und Atomkraft werden jeweils von 19 Prozent der Bevölkerung für geeignete Energieträger zur Stromproduktion gehalten. Öl erhält eine Zustimmung von 17 Prozent (Mehrfachnennungen waren möglich).

Die meisten Erneuerbare-Energien-Befürworter finden sich bei den Anhängern von FDP und Grünen: 94 Prozent der FDP-Fans unterstützen die Stromerzeugung auf Basis Erneuerbarer Energien. Nur bei den Anhängern der Grünen liegt die Zustimmung mit 97 Prozent noch höher. Bei den Anhängern der Linkspartei liegt die Unterstützung bei 88 Prozent. Auch bei den Anhängern der beiden großen Volksparteien sind Erneuerbare Energien äußerst beliebt: Die Unterstützter von CDU/CSU favorisieren die Erneuerbaren Energien zu 81 Prozent. Bei den SPD-Anhängern sind es 86 Prozent.

Weiterführende Links