Anfang der Sommerzeit

Uhr umstellen lohnt sich nicht

Durch das Uhr umstellen lässt sich nicht spürbar Strom sparen. Ursprünglich sollte die Umstellung von Winterzeit zu Sommerzeit eine bessere Nutzung des Tageslichts erreichen. Es werden aber derzeit nur zwei Prozent des Stromes für Beleuchtung verbraucht, zudem dürften Sparlampen diesen Wert weiter drücken.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) – Laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) werden nur acht Prozent des Stroms in Privathaushalten beziehungsweise zwei Prozent im Gesamten für Licht gebraucht. Durch die immer weitere Verbreitung von Energiesparlampen sinkt diese Quote sogar noch weiter.

Sparen, ohne auf die Uhr zu schauen

Moderne Haushaltsgeräte besitzen im Gegensatz zur Sommer- und Winterzeit ein weit größeres Potenzial zum Energiesparen. Bei vielen Energieunternehmen gibt es inzwischen auch Beratungsstellen zum Energiesparen. Dort verrät man Kunden Tipps und Tricks zum effizienten Umgang mit Energie, so der Branchenverband.

Geld sparen durch Vergleichen

Auch bei uns gibt es viele Infos zu den Themen Strom sparen beziehungsweise Heizkosten senken. Eine weitere gute Möglichkeit beim Strom Geld zu sparen ist, die Anbieter zu vergleichen und zu einem billigeren zu wechseln. Das kann bei einem Vier-Personen-Haushalt schnell mal einige hundert Euro im Jahr bringen.