Seit heute

ÜWG hebt Strompreise an und regionalisiert Tarife

Seit heute gelten für Neukunden bei der Überlandwerk Groß-Gerau GmbH neue, regionalisierte Tarife. So kostet eine Kilowattstunde Strom im Tarif ÜWG Single in den neuen Bundesländern 17,03 Cent, in den alten Bundesländern 16,51 Cent und im Netzgebiet von HEAG, EWR und Stadtwerke Mainz 15,78 Cent.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Zum 1. August 2003 hat die Überlandwerk Groß-Gerau GmbH (ÜWG) die Stromtarife ÜWGFamilie und ÜWGSingle für die bundesweite Versorgung erhöht. Betroffen sind Neukunden, die außerhalb des ÜWG-Netzgebietes mit Strom beliefert werden. Die Preise der externen Bestandskunden steigen erst zum 1. Dezember 2003.

Grund sind laut ÜWG die gestiegenen Einkaufspreise für Strom. "Unsere günstigen Tarife für den Endverbraucher können die gestiegenen Einkaufspreise nicht mehr tragen", begründet ÜWG-Vertriebsleiter Jürgen Rauschkolb die Vorgehensweise. Ebenso belasten die überwiegend auf hohem Niveau verharrenden Netznutzungskonditionen die überregionalen Stromprodukte von ÜWG.

Um den unterschiedlichen Kostensituationen in den einzelnen Netzgebieten Rechnung zu tragen, bietet ÜWG für den Familien- und den Singletarif ab sofort regional angepasste Tarife an. Die Tarifnamen erhalten einen das Liefergebiet kennzeichnenden Zusatz z.B. R1 (Ostdeutschland), R2 (Westdeutschland) und R3 (Netz von HEAG, EWR und Stadtwerke Mainz).

Die neuen Tarife der ÜWG finden Sie hier oder in unserem Tarifrechner.