Leerlaufverluste

UBA in Hannover: Standby kostet vier Milliarden Euro jährlich

Auch das Umweltbundesamt präsentiert sich auf Fachmesse Energie bei der Hannover-Messe, die momentan in der niedersächsischen Landeshauptstadt stattfindet. Die Experten wollen dort insbesondere auf das große Energie- und Kosteneinsparpotenzial bei Haushaltsenergiegeräten hinweisen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Dessau (red) - Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als vier Milliarden Euro durch den falschen Betrieb von Elektrogeräten verschwendet, für Privathaushalte sind das durchschnittlich 85 Euro im Jahr. Die Ursache: Elektrogeräte befinden sich ständig in Bereitschaft (Stichwort: Stand-by-Betrieb) oder verbrauchen Energie auch dann, wenn sie scheinbar ausgeschaltet sind (Stichwort: Schein-Aus).

Aber wer Energie verschwendet, schadet nicht nur seinem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt, darauf weist das Umweltbundesamt (UBA) jetzt hin. Welchen Umfang die Energieverschwendung in Wohnzimmer und Büro erreichen kann, demonstriert das UBA momentan auf der Fachmesse Energie im Rahmen der Hannover-Messe.

Auf dem UBA-Stand vermitteln eine Vielzahl typischer Geräte aus Wohnzimmer und Büro einen unmittelbaren Eindruck vom Ausmaß dieser alltäglichen Energieverschwendung. Darunter befindet sich auch ein skurriles Beispiel: Ein "High-Tech-Toaster", der nach dem Toasten in einen Bereitschaftsmodus schaltet, die zuletzt gewählte Röstzeiteinstellung speichert und munter weiter Strom verbraucht. Das Umweltbundesamt will daran u.a. zeigen, wie man mittels eines einfachen Messgerätes einen unnötigen Energieverbrauch aufspüren kann.

Ebenfalls gezeigt wird eine innovative und einfach zu bedienende Steckerleiste, mit der nahezu jedes Gerät komfortabel und sicher vom Netz getrennt werden kann. Und besondere Aufmerksamkeit erhofft sich das Amt für seine Beleuchtung: Zum ersten Mal wird ein Messestand komplett mit neuartigen leistungsstarken Leuchtdioden-(LED)Lampen beleuchtet. Sie halten etwa tausendmal so lange wie herkömmliche Glühlampen, sind nicht anfällig für Erschütterungen, erzeugen kaum Wärme, enthalten keine schädlichen Füllgase, verursachen keine UV-Strahlung und verbrauchen deutlich weniger Strom.

Das UBA ist auf der Fachmesse Energie der Hannover-Messe vom 24. bis 28. April 2006 (Messegelände Hannover) in Halle 13 am Stand B 40 zu finden.