Aktiv in Schweden

TÜV Nord und AF-Kontroll arbeiten zusammen

Die TÜV Nord Gruppe wird künftig mit der schwedischen AF-Kontroll in einem Joint-Venture kooperieren. Gemeinsam will man die Prüfung von schwedischen Nuklearanlagen und weitere Dienstleistungen anbieten.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Die TÜV Nord Gruppe wird zusammen mit der schwedischen AF-Kontroll ein Joint Venture gründen, um die Prüfung von Nuklearanlagen in Schweden anzubieten. Die neue Gesellschaft, AF-TÜV NORD AB, hat bereits den Zuschlag für Prüfungen in den Kernkraftwerken Ringhals und Barsebaeck in Westschweden erhalten. Die AF-TÜV NORD AB plant über die Prüfungen in Kernkraftwerken hinaus weitere Dienstleistungen anzubieten.

Durch die Zusammenarbeit mit AF-Kontroll wird die TÜV Nord Gruppe stärker als bislang im schwedischen Markt präsent sein. Die 4200 Mitarbeiter erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 750 Millionen Mark. Die AF-Gruppe hat 2500, das Tochterunternehmen AF-Kontroll beschäftigt 150 Mitarbeiter. Der Umsatz der AF-Gruppe beträgt 1743 Millionen Kronen (400 Millionen Mark).