O-Ton

Trittin im "Handelsblatt": Steuerbefreiung von Gas soll Strompreise senken

In einem Interview mit dem "Handelsblatt" hat Umweltminister Jürgen Trittin angekündigt, gegen die Gassteuer für Kraftwerksbetreiber vorzugehen. "Dann gibt es in Deutschland endlich eine klare Regel, dass es Steuern auf den Verbrauch des Endprodukts Strom gibt, aber alle Energieträger in der Stromerzeugung nicht besteuert werden", wird er in der Online-Ausgabe der Zeitung zitiert.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Umweltminister betonte allerdings, dass sich sein Einsatz für Gaskraftwerke nicht gegen den für Deutschland wichtigen Energieträger Kohle richtet und verteidigte gleichzeitig die Steinkohlepolitik von Bundeskanzler Gerhard Schröder. Zudem forderte er Wirtschaftsminister Wolfgang Clement auf, die Energie-Regulierungsbehörde so schnell wie möglich einzurichten. "Es muss endlich eine Instanz geben, die Transparenz in die Preisbildung bringt. Man wundert sich, wenn E.ON Preiserhöhungen mit dem höheren Bedarf an Regelenergie für erneuerbare Energien begründet, während die Anbieter feststellen, dass ihr Bedarf um zwei Prozent gesunken ist", so Trittin im Handelsblatt.

Weiterführende Links