Risikominderung

Transparenz: Qualitätskriterien für Solarfonds aufgestellt

Gemeinsam mit der KfW Bankengruppe hat die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft (UVS) Qualitätskriterien für Solarfonds aufgestellt. Sie sollen deren Bewertung hinsichtlich Ertragsaussichten und Risiko erleichtern und mehr Transparenz in den Markt bringen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Anleger, Banken und Projektfinanzierer können die Qualität von Solarfonds ab sofort aufgrund einheitlicher Kriterien beurteilen. Die von der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) mit Unterstützung der KfW Bankengruppe und zahlreicher Fachleute erarbeiteten Maßstäbe werden ergänzt durch eine Selbstverpflichtung für Ertragsgutachter. Unter www.solarfonds-ratgeber.de sind die Kriterien ab sofort kostenfrei einsehbar.

"Die Qualitätskriterien sollen mehr Transparenz in den Markt von Solarfonds bringen und deren Bewertung hinsichtlich Ertragsaussichten und individueller Risikosituation erleichtern. Wir wollen so zur Risikominderung beitragen und schwarze Schafe auch in Zukunft vom Markt fern halten", erläuterte UVS-Geschäftsführer Carsten Körnig.

"Die Kriterien enthalten beispielsweise den Hinweis, dass die Verwaltungskosten eines Fonds maximal fünf Prozent betragen sollten. Für die sogenannten weichen Kosten, welche die Ausgaben für die Kapitaleinwerbung einschließen, empfehlen wir eine Höchstgrenze von zehn Prozent. Solarfonds erfüllen zudem nur dann die UVS-Kriterien, wenn den Renditeprognosen mindestens zwei voneinander unabhängig erstellte Ertragsgutachten zu Grunde liegen. Weichen diese mehr als fünf Prozent voneinander ab, ist ein drittes Gutachten einzuholen. Ertragsgutachter können sich zudem einer Selbstverpflichtung unterwerfen, welche klare Maßstäbe für die Qualität ihrer Expertisen festlegen", erklärte Finanzexpertin und Sprecherin des UVS-Projektes Ulla Meixner.

Die Kriterien sollen sowohl Anlegern, als auch Banken und Projektfinanzierern dienen. Anleger erhalten Hinweise, auf welche Kriterien bei der Bewertung von Fonds-Angeboten zu achten ist. Anbieter können für ihre Fonds ausgefüllte Kriterienlisten veröffentlichen und gegebenenfalls attestiert durch unabhängige Prüfer nachweisen, dass sie wichtige Qualitätskriterien erfüllen.

Weiterführende Links