Fortschritt

Toyota: E-Auto mit Brennstoffzelle kommt 2015

Toyota verspricht aktuell bis 2015 ein Elektroauto, das zu einem Preis von unter 80.000 Euro verkauft werden soll. Der Konzern geht jedoch noch weiter: In Ausstattung und Komfort soll der Wagen einem Mittelklasse-PKW entsprechen, in nur drei Minuten geladen sein und auch als Notstromaggregat für das Zuhause dienen.

Elektroauto© Uwe Annas / Fotolia.com

Hamburg (dpa/tmn/red) - Ab nächstem Jahr bietet Toyota ein Elektroauto mit Brennstoffzelle als Stromlieferant an. "Unser erstes Serienmodell kommt 2015 auf den Markt und wird weniger als 80.000 Euro kosten", sagte ein Sprecher des japanischen Automobilherstellers bei einer Firmenveranstaltung in Hamburg. Die Limousine fährt mit Wasserstoff, der an Bord in Strom für einen Elektromotor umgewandelt wird, und stößt als Abgas nur Wasserdampf aus. Mit einer Wasserstofffüllung kommt der Wagen deutlich weiter als herkömmliche Batterieautos: Toyota stellt eine Reichweite von 500 Kilometern in Aussicht, das Tanken dauere drei Minuten.

Vergleichbar mit Mittelklasse-PKW

Die Antriebseinheit besteht aus einem Elektromotor, zwei Hochdruck-Wasserstofftanks, dem sogenannten Stack für die Energieumwandlung sowie einer Pufferbatterie, wie sie schon jetzt in Hybridautos zum Einsatz kommt. Toyotas Wasserstoff-Limousine ist rund 4,90 Meter lang, bietet Platz für vier Personen und soll in Sachen Ausstattung und Fahrkomfort mit einem gewöhnlichen Mittelklasse-Pkw konkurrieren können. Das gelte auch für die Motorleistung, für die der Hersteller bisher nur "über 100 kW/136 PS" angibt.

Notstrom für den Haushalt

In der Garage kann der Wagen laut Toyota auch als Notstromaggregat fürs Haus genutzt werden: Mit einer Wasserstofffüllung lasse sich genügend Strom für rund eine Woche erzeugen, der ins Hausnetz eingespeist werden kann.