Fallstricke lauern

Tipps zum Energiecontracting für Wohnungseigentümer

Energiecontracting ist für viele Wohnungseigentümer-Gemeinschaften mit hohem Sanierungsbedarf an den Heizanlagen eine gute Alternative zur selbst finanzierten Heizung. Eine Kröte müssen die Eigentümer aber schon schlucken, wenn sie das Geld nicht selbst ausgeben wollen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn (dapd/red) - Denn die Contracting Anbieter übernehmen die Kosten für Installation oder Modernisierung der Heizungsanlage und anschließend die Verantwortung für den Betrieb der Anlage. Doch zum Nulltarif gibt es die neue Heizung natürlich nicht. Die Gemeinschaft schließt im Gegenzug einen langfristigen Energieliefervertrag mit dem Contractor.

Doch die Vertragsbedingungen sind für Laien und Verwalter nicht leicht zu durchschauen, Fallstricke und Risiken werden oft übersehen, warnt der Verbraucherschutzverein "Wohnen im Eigentum". Eigentümergemeinschaften sollten sich nicht von günstigen Einstiegspreisen täuschen lassen. Mindestens ebenso wichtig sind Parameter wie Vertragslaufzeiten, Liefergrenzen, Instandhaltungs- und Verkehrssicherungspflichten, Preisanpassungsklauseln und nicht zuletzt der Verbleib der Heizung bei Beendigung des Vertrags.

Wohnungseigentümer sollten ihre Entscheidung gut vorbereiten, rät Gabriele Heinrich, Geschäftsführerin von "Wohnen im Eigentum". Eine Vorlaufzeit von mindestens einem Jahr sei in der Regel angebracht. Meist müssen bis zum Vertragsabschluss drei Eigentümerversammlungen eingeplant werden.

Wie Eigentümer den Beschluss über einen Contracting-Vertrag vorbereiten können, darüber informiert der von "Wohnen im Eigentum" herausgegebene kostenlose Ratgeber "Energiecontracting - neue Heizung zum Nulltarif?" Er enthält Tipps, wie Eigentümer lange Vertragslaufzeiten vermeiden und unvorteilhafte Regelungen verhindern können. Das vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderte Buch informiert ausführlich über die Preisgestaltung und entschlüsselt Schritt für Schritt die Formeln, anhand derer die Anbieter ihre Preise berechnen und Preissteigerungen vertraglich festlegen. (Bestellung unter kundencenter@wohnen-im-eigentum.de)