Deutlicher Zuwachs

Thüringen: Jede dritte Kilowattstunde aus Erneuerbaren

In Thüringen wurden 2007 rund 2,6 Milliarden Kilowattstunden Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt. Das waren 47,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Landesamt für Statistik am Freitag in Erfurt mitteilte. Damit stammte mehr als ein Drittel (36,9 Prozent) der in Thüringen erzeugten Strommenge aus erneuerbaren Energien.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Erfurt (ddp-lth/red) - Fast die Hälfte (48,9 Prozent) davon wurde in den Windkraftanlagen des Freistaates gewonnen. Sie speisten 1,3 Milliarden kWh Strom in das Stromnetz ein.

Den zweiten Platz in der Statistik nahm die Stromerzeugung aus Biomasse mit einer Milliarde kWh und einem Anteil von 37,4 Prozent ein. Wasserenergie habe mit 0,3 Milliarden kWh (11,8 Prozent) zu der aus erneuerbaren Energien insgesamt erzeugten Strommenge beigetragen. Für die Stromproduktion durch Photovoltaik und den Einsatz von Deponie- und Klärgas ermittelten die Statistiker einen geringen Anteil von zusammen zwei Prozent.

Weiterführende Links