Vorschlag

Thoben für neuen Hochtemperaturreaktor

In die Diskussion um die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken bringt die nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) in einem Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe) den Vorschlag für einen neuen Hochtemperaturreaktor ein.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp/sm) - "Wir sind in NRW führend in der Entwicklung der Brennstoffzelle, für deren Betrieb man Wasserstoff braucht. Experten sagen, die Herstellung von Wasserstoff mit erneuerbaren Energien dauert noch 25 Jahre. Über den Hochtemperaturreaktor ginge das wesentlich schneller", sagte Thoben. Sie fügte hinzu: "Das wird die Debatte europaweit neu beleben." Thoben warnte allerdings sowohl vor vorschnellen Antworten als auch vor Denkverboten.

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte zuletzt seine ablehnende Haltung zu einer Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke deutlich gemacht.