Statistik

Teure Energie treibt Verbraucherpreise weiter nach oben

Die Preissteigerungen, insbesondere im Energiebereich, haben auch im Mai weiter angehalten. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, ist der Verbraucherpreisindex im Vergleich zum Mai 2005 um 1,9 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat April 2006 erhöhte er sich um 0,2 Prozent.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (red) - So wirkten sich auch im Mai 2006 die Energiepreise preistreibend auf die Jahresteuerungsrate aus: Ohne Energie (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) hätte sie nur 0,7 Prozent betragen. Die Preise für Energie lagen im Mai 2006 um 13,7 Prozent über dem Vorjahresmonat und erklären somit rein rechnerisch über die Hälfte der gesamten Preissteigerung gegenüber Mai 2005.

Vor allem leichtes Heizöl verteuerte sich gegenüber dem Vorjahr überdurchschnittlich um 28,9 Prozent. Gas war 19,8 Prozent teurer als im Mai vergangenen Jahres und die Stromkosten legten um 3,8 Prozent zu.