Festlicher Empfang

TEAG-Vorstand Werner Mey wird in den Ruhestand verabschiedet

Der dienstälteste Thüringer Energiemanager Werner Mey geht zum Ende des Jahres in den Ruhestand. Derzeit ist er Vorstandsmitglied der TEAG, wo er für Rechnungswesen, Controlling und Erzeugung zuständig ist. Die TEAG veranstaltet zu seinem Ausscheiden aus dem Berufsleben einen Empfang in Weimar.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Erfurt (red) - Nach 36 Jahren Tätigkeit in der Energiewirtschaft wird Werner Mey, Mitglied des Vorstandes der TEAG Thüringer Energie AG, zum Jahresende 2004 in den Ruhestand treten. Anlässlich seines Ausscheidens aus dem Berufsleben veranstaltet die TEAG heute in Weimar einen Empfang mit etwa 200 namhaften Vertretern der deutschen Energiebranche. Gewürdigt werden soll das Wirken des dienstältesten Thüringer Energiemanagers, der entscheidende Weichenstellungen in der deutschen Energiewirtschaft mit gestaltet und dabei insbesondere in Thüringen mit persönlichem Engagement und Verantwortungsbewußtsein ein großes Aufbauwerk vollbracht habe.

Der in Erfurt geborene Diplom-Volkswirt war nach dem Fall der Mauer in seinen Geburtsort zurückgekommen, wo er sich von September 1990 an als kaufmännischer Vorstand der ENAG und seit April 1994 in gleicher Position bei der TEAG bei der Umstrukturierung und Neuorganisation der Energiewirtschaft bleibende Verdienste erwarb. In besonderer Weise engagierte sich Mey für die Realisierung von gemeinsamen Energie-Contractingprojekten mit Industrieunternehmen.

Seine berufliche Karriere begann Mey nach seinem Studium an der Universität in Karlsruhe 1968 bereits in der Energiebranche: Von 1968 bis 1973 war er bei der ESSO AG in Hamburg tätig. 1974 wechselte er zur VIAG Aktiengesellschaft in Bonn, wo er die Leitung des Bereiches Beteiligungscontrolling übernahm. Diesen Bereich, der maßgeblich das Geschäft dieses Unternehmens mit bedeutenden Beteiligungen in der Energieversorgung, der Aluminiumindustrie und der Chemie prägte, führte er bis zu seinem Wechsel zur Erfurter ENAG im September 1990.

Heute ist er als Mitglied des Vorstandes der TEAG zuständig für Rechnungswesen und Controlling sowie Erzeugung und nimmt Aufsichtsratsmandate in acht Thüringer Stadtwerken wahr. Des Weiteren ist Werner Mey Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Erfurt und war viele Jahre Vorsitzender der VDEW-Landesgruppe Thüringen. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.