Strompreise sollen wieder steigen

TEAG verteidigt hohe Netznutzungsentgelte

Der Vorstandschef des Thüringer Energieversorger TEAG, Bernhard Bloemer, hat auch für Thüringen steigende Strompreise angekündigt. Wie die "Thüringer Allgemeine" weiter berichtet, begründet er dies mit der Stilllegung von Anlagen zur Energieerzeugung und des daraus resultierenden geringeren Angebotes.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Gleichzeitig verteidigte Bloemer in der "Thüringer Allgemeinen" die hohen Netznutzungsentgelte, die kürzlich vom Bundeskartellamt abgemahnt wurden. Der Sofortvollzug der verordneten Senkung der Netznutzungsentgelte wurde allerdings kürzlich vom OLG Düsseldorf abgewiesen. Laut Bloemer resultieren die höheren Netznutzungsentgelte aus dem enormen Investitionsbedarf in den neuen Bundesländern.

Die "Thüringer Allgemeine" veröffentlichte zudem erste Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr: Trotz gesunkener Zahlen bei Umsatz und Energieabsatz seien Betriebsergebnis und Jahresüberschuss gestiegen. Etwa 100 Millionen Euro Betriebsergebnis und 71 Millionen Euro Jahresüberschuss erreichte das Unternehmen im Jahr 2002.

Weiterführende Links