Bilanz 2003

TEAG festigt Marktführerschaft in Thüringen

Das Erfurter Energieunternehmen TEAG konnte die Stromabgabe außerhalb Thüringens im vergangenen Geschäftsjahr auf neun Prozent des Gesamtabsatzes steigern. Die Umsatzerlöse stiegen von 782 Millionen Euro im Jahr 2002 auf 830 Millionen Euro in 2003. Der Jahresüberschuss indes sank.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Erfurt (red) - Die TEAG Thüringer Energie AG hat eigenen Angaben zufolge ihre Marktführerschaft bei Energiedienstleistungen in Thüringen im Jahr 2003 weiter gefestigt. Insbesondere durch zusätzliche Lieferungen an Kunden in Sachsen und Sachsen-Anhalt erhöhte sich der Stromabsatz auf 8,64 Milliarden Kilowattstunden (2002: 8,19 Milliarden Kilowattstunden). Insgesamt betrug im Jahr 2003 die Stromabgabe außerhalb Thüringens knapp neun Prozent des Gesamtabsatzes. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Geschäftsbericht für das Jahr 2003 hervor.

Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 830 Millionen Euro (2002: 782 Millionen Euro). Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr resultiere aus dem gestiegenen Stromabsatz, aber auch aus gestiegenen Stromsteuern, heißt es im Bericht. Der Jahresüberschuss sank von 71,1 Millionen Euro im Jahr 2002 auf 62,3 Millionen Euro. Der Rückgang sei im wesentlichen auf gestiegene Strombezugskosten sowie Vorsorgemaßnahmen zum Erhalt der Leistungsfähigkeit im staatlich regulierten Wettbewerbsumfeld der nächsten Jahre zurückzuführen. Der Bilanzgewinn in Höhe von 39 Millionen Euro wird auf Beschluss der Hauptversammlung als Dividende ausgeschüttet.

Zufrieden zeigt sich die TEAG bei der Entwicklung in den einzelnen Kundengruppen. Zwar zeuge eine hohe Anzahl von An- und Abmeldungen im Jahr 2003 von einem nach wie vor hohen Wettbewerbsdruck, doch sei der Saldo von Kundengewinnen und -verlusten annähernd ausgeglichen. "Guter Service, Seriosität und vor allem regionale Nähe und regionales Engagement haben im Preiskampf überzeugt", zeigte sich TEAG-Vorstandsvorsitzender Dr. Bernhard Bloemer vom langfristigen Erfolg seines Unternehmens überzeugt.